Leben & Tod

Kürzlich durfte ich wieder an einer Beerdigung singen. 

Tragisch: Jemand hat sich selber das Leben genommen. Im 50. Lebensjahr, mitten im Leben.

Berührend und traurig: Familie und Bekannte bleiben zurück.

Emotional, fassungslos, ....

Da kommt man schon an einen Punkt, an dem sich Grundsatzfragen stellen:

Was ist Leben? Was soll das alles?


Der Yogi sagt:

Alles ist beseelt. Alles lebt. Sogar ein Stein lebt, die Pflanzen, Tiere, Elemente,...


Der Mensch ist also beseelt, darum ist sein Körper in der Lage zu leben.

Der Körper ist ein Geschenk und es ist so vorgesehen, dass wir gut sorgen sollen für uns; unseren Geist und Körper gut nähren, damit beide gesund und fit bleiben bis ins hohe Alter. (Deshalb praktiziert der Yogi regelmässig Yoga.)

Wozu?

Jeder Mensch kommt mit ganz bestimmten Begabungen auf diese Welt, die es gilt zu erkennen und leben. Wir dürfen als Seele hier auf dieser Erde menschliche Erfahrungen machen und uns verwirklichen.

Wozu?

Wegen der Freude.

Wir sind hier um einander zu "dienen", jede/r mit dem was er/sie gut kann, damit wir alle uns am Leben freuen und es geniessen können.

Wann leben wir?

Jetzt.

Hier.

Immer nur in diesem Moment.


Ist nicht jeder Wimpernschlag ein winziges Sterben und neu geboren werden eines Augenblicks?

Ist nicht jeder Abend ein kleines Sterben des vergehenden Tages und jeder Morgen der Beginn eines neuen Lebens?


Carpe Diem

Geniesse den Tag/Nutze den Tag.


Es ist alles freiwillig. Der Mensch hat einen freien Willen. Wir dürfen entscheiden, was wir aus unserem Leben machen.

Wir dürfen es uns sogar nehmen.

Leben oder sterben?

Es ist eine Entscheidung.

Leben und Tod - zwei Seiten derselben Medaille.


Wenn sich ein Mensch entscheidet, freiwillig aus dem Leben zu gehen, erfüllt er doch damit auch einen Dienst an die Zurückgebliebenen, die noch leben.

Welchen?

Er führt sie vor Fragen wie:


Lebst Du?

Lebst Du wirklich?

... oder wirst Du gelebt?

Womit verbringst Du Deine Zeit?

Oder womit schlägst Du Deine Zeit tod?

Deine Dir gegebene kostbare Lebenszeit?

Wie lebst Du?

Wofür lebst Du?

Wann hast Du das letzte Mal von Herzen gelacht?

Was sind Deine Lebensträume?

Wieviele davon hast Du verwirklicht?

Weshalb/...nicht??

Worauf wartest Du??


Du kannst nicht?

Wieso denn nicht?

Was hindert uns denn, das zu tun, was wir wirklich wollen; der/die zu sein den/die wir wirklich sein wollen?


Ist es "die Gesellschaft", "die öffentliche Meinung", das "Angelernte", ...?

Wirklich?


Hast Du vielleicht das Gefühl, dass Du auf den "richtigen Moment" warten musst?

Ok, der ist JETZT. IMMER. JETZT.

Wenn nicht jetzt, wann dann?


Versuchen wir es mal so:

Was wolltest Du schon immer tun oder sein?

Ich wollte schon immer __________________.


Gut.

Was kannst Du jetzt gerade tun, um diesem Wunsch einen Schritt näher zu kommen?

Ich_________________________________________.


Dann tu es einfach.

Und geniesse das gute GEFÜHL, welches sich einstellt, wenn Du Deinen Träumen einen kleinen Schritt näher gekommen bist.

Fühlst Du das Leben in Dir?


Leben lebt vom Gefühl.

Gefühle können uns Wegweiser sein.

Wie willst Du Dich denn fühlen?

Ich möchte mich_________ fühlen.


Was führt Dich zu diesem Gefühl?

Was kannst Du selber jetzt gerade tun, um Dich gut zu fühlen?

Ich kann _______________  .

Ja, ich kann. Ja, ich will.


Ich sage JA zum Leben.


Herzlichen Glückwunsch und Willkommen im Leben!


Corinne Fankhauser

Yogini, Teacher, Singer & New Life Coach


 



Kommentar schreiben

Kommentare: 0