Mädchen brauchen Frauen(vor)bilder

"MAMI, WIE FÜHLT MAN SICH ALS FRAU"


Ist Deine Tochter etwa 8-10 jährig?

Zeigt sie vielleicht unverständliches Verhalten?

Könnte sich um sogenannte Vorpubertät handeln. 


Was bedeutet dies?

Nicht mehr Kleinkind - noch nicht gross.

Unbewusst oder auch bewusst stellen sich für das heranwachsende Mädchen etliche Fragen. Etwas verändert sich, das spürt es, doch was genau geht hier vor sich...mit mir?...

Werde ich noch beschützt von meinen erwachsenen Bezugspersonen?

Was gibt mir Halt?

Kleinkinderspielzeug interessiert mich nicht mehr... doch warum?

Neues muss her, ...jedoch, gibt mir dies Geborgenheit?

Was kann ich tun, mir wünschen, um mich sicher und geborgen zu fühlen?


Ich brauche ein Vorbild - .... Mami.


Wie ist Mami als Frau?

Wie spricht sie, wie bewegt sie sich, wie ist sie in dieser oder jener Situation.

Wie verhält sich Mami generell?

Was interessiert Mami, womit beschäftigt sie sich den ganzen Tag?

Wie fühlt sich Mami?

Was genau ist eine Frau?


Wie ... fühlt...man...sich...als ...Frau?


Will ich so eine werden?

Wieso sollte ich eine Frau werden wollen?


Mami, jetzt ist Deine Chance, mir als Tochter (zumindest) einen wirklich guten Grund zu geben, eine Frau werden zu WOLLEN. Damit ich meine Kleinkindphase abstreifen/loslassen kann. 

Nur so kann ich mich weiterentwickeln. Nur so fühle ich mich sicher, gross zu werden in dieser Welt.

Mami, zeig mir Deine Weiblichkeit, zeig mir Deine FREUDE, jeden Tag, eine Frau zu sein!

Ich brauche jetzt überzeugende Vorbilder, sonst verkrieche ich mich zurück in die Kleinkindphase und will gar nicht gross werden. 

Erst wenn ich sicher bin, dass es sich lohnt und schön ist, eine Frau zu werden, komm ich wieder raus.

Ich lass mir jedoch nichts vormachen oder befehlen.

Es geht hier nicht ums TUN, es geht ums SEIN!

Mami, beantworte mal ehrlich ein paar Fragen von oben im Text und werde Dir bewusst:


Was genau für ein Frauenbild LEBE ich meiner Tochter/meinen Kindern vor?


- Glücklich

- in erfüllter Partnerschaft

- zufrieden mit meinem Körper

- stets gepflegt und frisch

- immer weiblich und chic

- voller Energie jeden Tag

- das Mami sein geniessend

- erfüllt und entspannt im Traumjob

- ...


oder eher...

- gestresst

- angespannt

- nicht so glücklich in der Partnerschaft

- überfordert mit den Kindern

- ständig am Anschlag mit Haushalt und Job

- keine Zeit für mich selbst

- Gefühl von Alleigelassen sein

- ...


Was auch immer Deine Situation und Deine Realität ist: Wir sind alle nicht perfekt, sonst wären wir ja nicht hier.

Es ist ok.


Doch: Wie könntest Du heute Dein Frau sein etwas positiv aufpolieren, damit Du Deiner Tochter heute einen guten Grund geben kannst, zu einer Frau heranwachsen zu WOLLEN?


Es ist Deine Wahl, Deine Entscheidung!

Nimm Dir einfach mal etwas Kleines vor, das Du gerade sofort umsetzen kannst.


Du wirst Dich bestimmt selber gleich ein Stück besser fühlen! Und wenn es nur ist, dass Du Deine Fingernägel machst oder Dich Deine Tochter genüsslich bei einem duftenden Schönheitsbad mit Kerzenlicht antrifft, wenn sie von der Schule nach Hause kommt. Oder....


Wofür hast Du Dich entschieden?


Ich freue mich, Deine ganz einfachen Ideen zu erfahren, wie Du heute Deiner Tochter Grund gibst, sich darauf zu freuen, zu einer erwachsenen Frau zu werden!


Herzlichst,

Corinne ...( die sich jeden Tag darin übt, das Erwachsen Sein und das Frau Sein mehr und mehr freudvoll zu leben und geniessen.)



Kommentar schreiben

Kommentare: 0